Rückblick 2006

Dezember

Freitag, 08.12.2006, Weihnachtsfeier in der Mehrzweckhalle Wettenhausen

Zu unserer traditionellen Weihnachtsfeier in der Turnhalle fanden sich mehr als 75 Personen ein. Der 2. Vorsitzende Eberle Roland eröffnete die Feier mit einem kurzen Rückblick 2006, und der Agenda dieses Abends. Nach einem gemeinsamen und reichhaltigen Abendessen, präsentierte der Nikolaus die Umrisse der Tätigkeiten und Fahrten in diesem Jahr, und besckenkte die Kinder mit einem kleinen Präsent. Der Höhepunkt dieses Abends war ein einstudiertes Theaterstück von unserem Mitglied und seiner Gruppe, Christian Guiber. In den jeweiligen Abschnitten wurden Filme, 3 Tagesausflug , Frankreichfahrt bzw. Digitalbilder 2006 zu den jeweiligen Fahrten vorgetragen. Die reichlich ausgefallene Tombola wurde dann am Schluss ausgelost. Zu guter letzt wurde noch eine Bedankung von unserem 2. Vorsitzendem an Serek Karl für 3 jährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender  durchgeführt, das im Eifer des Gefechtes unterging. Der Ausklang endete dann bei Kaffee und Kuchen und laaanges Fachsimpeln bis in die frühen Morgenstunden.

November

Freitag, 10.11.2006, Stammtisch mit Dia - Vortrag im Gasthof Hertrich: "Motorradtour Kenia - Deutschland in 9 1/2 Wochen"

Über 40 Besucher fanden sich zu diesmonatigen Stammtisch mit Dia - Vortrag im Vereinslokal ein. Nach einer kurzen Begrüssung durch den 2. Vorstand Eberle Roland und einer 2 monatigen Terminvorschau konnten wir mit dem Vortrag beginnen. Dieser 2 stündige Vortrag, durch 2 Teilnehmer dieser Tour mit Diavortrag auf Grossleinwand, war um es einfach zusagen " gigantisch". Wir bedanken uns nocheinmal bei den Referenten für den kostenlosen Vortrag.

Freitag, 24.11.2006: außerordentliche Mitgliederversammlung im Gasthof Hertrich

32 Mitglieder fanden sich zur außerordentlichen Mitgliederversammlung im Vereinslokal ein. Diese Sitzung diente zur Findung des zurückgetretenen 1. Vorsitzenden im Juli. Der 2. Vorsitzende Eberle Roland eröffnete die Versammlung um 20.15 Uhr mit der Terminvorschau Dezember 06. Bei dem Hauptthema 1. Vorsitzender könnte bis am späten Abend, trotz langer Diskussionen, kein positives Ergebnis erkannt werden. Kein Kanditat, die von der Vorstandschaft vorgeschlagen wurde, konnte sich zur Kanditatur zu diesem Amt durchringen.

Oktober

Sonntag, 01.10.2006: Fahrt zum Riedbergpass ist wegen schlechtem Wetter ausgefallen.

Sonntag, 08.10.2006: Fahrt ins Gunzesriedertal, geführt von Karl Serek, 8 Bikes, 11 Teilnehmer davon 4 Bikerinnen, Strecke 345 km         

Am Sonntag, 08.10.2006, starteten insgesamt 11 Teilnehmer auf 8 Bikes mit dem Ziel zum Gunzesrieder Tal. Die Fahrt ging zunächst über Krumbach, Babenhausen, Egg a.d. Günz, Ungerhausen und Lachen. Nach der ersten Pause in Niederdorf ging es weiter auf kurvigen Nebenstrecken über Wolfertschwenden, Dietmannsried und Wiggensbach nach Kempten. Durch Kempten fuhren wir weiter nach Sulzberg, nach Kranzegg und Immenstadt. Nach Immenstadt war es nicht mehr weit zum Ziel – nach Blaichach ging es rechts weg in Richtung Gunzesried. Über einige Kehren schlängelte sich die Strasse hinauf in das Gunzesrieder Tal. im Ortsteil „Gunzesrieder Säge“ lösten wir am Automat das „Bilettle“ für die Maut für den Weg bis zum Ende des Tals. Dort angekommen kehrten wir in der Almwirtschaft ein und stärkten uns mit einer deftigen „Bergler-Brotzeit“. Es war höchste Zeit, denn der Magen von Willi knurrte bereits lauter als der Auspuff seiner BMW. Vom Gunzesrieder Tal machten wir uns wieder auf den Heimweg über Sonthofen und den Oberjoch-Pass in Richtung Wertach, Oy nach Görisried, wo wieder eine Raucherpause einlegten. Anschließend fuhren wir weiter nach Unterthingau nach Aitrang zum Elbsee um den herrlichen, sonnigen Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen. Weiter ging es über Friesenried nach Blöcktach, wo der Versuch eine Abkürzung zu finden in einem Schotterweg endete. Kehrt gemacht und weiter ging es nach Eggenthal, Baisweil und etwas unkonventionell um Mindelheim herum nach Pfaffenhausen. Von dort aus starteten wir zur letzten Etappe über Salgen, Kirchheim, Haselbach, Balzhausen, Bayersried, Kemnat und nach Wettenhausen, wo wir kurz vor Sonnenuntergang gegen 18:30 Uhr ankamen.

Freitag, 13.10.2006: Stammtisch im Gasthof Hertrich

16 Teilnehmer diskutierten über die letzten Ausfahrten. Suche nach einem neuen 1. Vorsitzenden. Besprechung Termine November - Dezember.

Sonntag, 15.10.2006: Fahrt ins Namloser Tal, geführt von Roland Eberle, 8 Motorräder- 9 Teilnehmer, Strecke: 350 km

Am Sonntag um 10:15 Uhr fuhren wir mit 8 Motorräder bei bedecktem Himmel Richtung Krumbach, Pfaffenhausen, Mindelheim, Dirlewang Kaufbeuren, wo wir die erste Pause einlegten. Weiter ging es über Marktoberdorf, Seeg nach Füssen, auf Nebenstrecken in Richtung Reutte - Bichelbach über Mussau und Flach. In Heiterwang kehrten wir bei mittlerweile strahlendem Sonnenschein zu einem ausgiebigen Mittagessen in einem gemütlichem Lokal ein. Begleitet wurden wir ständig mit Musik von Charlys Gold Wings. Frisch gestärkt bikten wir weiter über Bichelbach ins Namloser Tal über Berwang nach Stanzach. Auf Grund wechselnder Verhältnisse ( trocken, nass ) war das Tal mit vorsicht zu befahren. Weiter ging es nach Weißenbach den trockenen Gaichpass hinauf nach Nesselwängle ins Tannheimer Tal, wo wir in Zöblen eine Kaffee- und Radlerpause einlegten. Anschließend ging es weiter nach Ober- Unterjoch, Wertach über Oy nach Görisried, Unterthingau, Aitrang nach Friesenried wo wir nochmals eine Pause ( Raucher) einlegten. Die letzte Etappe fuhren wir über Markt Rettenbach, Oberrieden, nach Loppenhausen, Krumbach und schließlich nach Wettenhausen wieder zurück, wo wir gegen 18:30 Uhr eintrafen.

Sonntag, 22.10.2006: Abschlussfahrt: Landkreistour  geführt von Jochen Breitruck, 11 Motorräder 14 Teilnehmer, Strecke: 210 km

Bei herrlichem Motorradwetter und guter Stimmung ging es am Sonntag um 13:15 Uhr in Richtung Jettingen,Grünenbaindt nach Dinkelscherben. Hier begann die Tankstellensuchfahrt, weil einige wieder nicht getankt hatten, Das einzige, das wir auf dieser Strecke fanden, war ein ausgebrochenes galoppierendes Pferd auf der linken Strassenseite. Wir mussten nach Thannhausen fahren, die anderen legten derweil eine Pause ein. Zurück ging es dann über Vesperbild, Langeneufnach, Mickhausen, Mittelneufnach in die Stauden. Wegen Umleitungen ging es etwas kunterbunt zum Teil auf geteerten Waldwegen und nach einer Raucherpause in Richtung Pfaffenhausen, Oberschönegg nach Nersingen und dann nach Leibi. Zum erstenmal vergaß Jochen als Führender seine eigene Raucherpause, denn sein Ziel war: Neuhaus im Donauried, das jedoch aus zeitlichen Gründen nicht zu schaffen war. Daher wurde die Kaffeepause bei den Seen von Elchingen / Weisingen in einem Gasthaus bezogen. Züruck nach Wettenhausen ging es dann über Riedheim, Günzburg wo wir gegen 17:30 Uhr eintrafen. Eine schöne gelungene Abschlussfahrt ging damit zu Ende und die offiziellen Vereinsausfahrten in diesem Jahr. Wir bedanken uns bei allen Bikern für die faire und gute Fahrweise, weil wir wieder unfallfrei über das Jahr gekommen sind. Weiter so.

 

September

Sonntag, 10.09.2006: Schongau – Plansee – Namloser Tal   geführt von Roland Eberle
7 Teilnehmer mit 5 Motorräder. Die Streckenlänge betrug ca. 400 km

Die Abfahrt war um 9:00 Uhr bei super Motorradwetter.Auf Nebenstrecken ging die Fahrt bis Landsberg. Auf der B 17 gelangte die Gruppe bei starkem Ausflugsverkehrt nach Schongau und weiter auf der Bundesstraße nach Oberammergau. In Graswang kurz vor Linderhof war die Mittagspause. Nach einer Rast am Plansee ging die Fahrt weiter nach Reute, über den Engpaß in das Namloser Tal. Durch das Lechtal und über den Geichtpaß ging es weiter zum Tannheimer Tal. In Zölben war eine Kaffeepause angesagt. Die Rückfahrt ging über Oberjoch – Nesselwang - Marktoberdorf – Kaufbeuren – Mindelheim. Die Ankunft in Wettenhausen war gegen ca. 19:00 Uhr.

Sonntag,  17.09.2006: Fahrt zur Schwäbischen Alp: 4 Teilnehmer, Strecke ca. 320 Km

Gegen 9:30 Uhr fuhren wir bei bedecktem Himmel in Richtung Nord-West an Katzenstein vorbei, wo sich bereits die Sonne zeigte. Wir fuhren weiter an Aalen vorbei, nach Wasseralfingen zum dortigen Erzbergwerk. Von dort aus ging es in das Kochertal hinauf bis nach Gaildorf. Von Gaildorf aus fuhren wir wieder in Richtung Schwäbisch Gmund. In der Nähe von Ottenbach bestiegen wir noch die Burgruine Hohenstaufen, wo wir uns in der Burggaststätte mit Kaffee und Kuchen bzw. mit Radler versorgten. Von dort aus ging es weiter über Süßen, Geislingen, Gerstetten, und Niederstotzingen nach Wettenhausen, wo wir noch im Gasthaus Hertrich einkehrten.

21. - 25.09.2006: 4 Tagesausflug zur Elisa / Lago di Garda  5 Motorräder 7 Teilnehmer, Fahrstrecke: 1600 km

Am Freitag um 8:00 Uhr ging es bei starkem Nebel und auf Umwegen nach Illertissen. Auf der Autobahn bis nach Oy ins Tannheimer Tal, Gaichtpass, bis vor das Hahntennjoch, welches aber wegen Almabtrieb gesperrt war. Also zurück durch das Namloser Tal nach Berwang, Bichelbach, Fernpass, Imst ins Ötztal. Weiter über das Timmelsjoch, Hochgurgl ins Passeirertal, Meran, Bozen durch die Obst und Weingegend Kaltern nach Arco, Riva de Garda zum Ziel Hotel Elisa in Tignale. Ankunftszeit ca. 18:00 Uhr. Denn Abend verbrachten wir im Lokal in einer gemütlichen Runde. Am Samstag gegen 9:30 Uhr  ging es von der westlichen Küste über Gargnano auf kleinen Passstraßen in die Berge um Navazzo, Anfo um den Idrosee. Dort trafen wir Bekannte aus dem Günzburger Raum. Unter deren Führung ging es auf teilweise kriminellen Wegen im Nebel auf Steilhängen, bis es nicht mehr weiterging und die Maschinen gedreht werden mussten. Zurück ging es über den Ledrosee, auf dem Passo Di Tremalzo, Riva wo wir gegen 18:30 Uhr mit dermassen verdreckten Maschinen in unserem Hotel ankamen. Am Sonntag machten wir uns auf den Weg  über Limone, Garda, nach Rovereto, von dort in die östliche Bergwelt von Gardasees. In der Gegend von Asiero gab es den ganzen Tag wunderschöne Serpentinen und Kehren die super zu fahren sind. Gegen 19:00 Uhr kehrten wir nach einem herrlichen Tag in unser Hotel zurück. Am Montag fuhren wir dann Richtung Heimat, bei leichten Regentropfen gegen 9:30 Uhr. Richtung Garda Arco, Tione, Passo Camblio, auf dem Tonallepass in 1833 m Höhe fing es dermassen zur Regnen an das die Regenbekleidung angezogen, und wie sich im nachhinein herausstellte bis nach Hause nicht mehr ausgezogen werden konnte. Weiter über Ponte di Legro zum Gaviapass 2618 m im Wolkennebel und mit 16% Steigung hoch. Bei dieser Witterung eine Herausforderung an den Schutzengel. In Bormio machten wir eine Kaffeepause, hierbei stand zur Diskussion evtl. über den Foscagnopass nach Livigno zu fahren. Laut 2. Vorstand zu weit die Senioren mit 64 bzw. 65 wurden weiter an ihr Limit getrieben. Es geht daher über das Stilfser Joch, Umbrailpass zum Reschenpass  nach Landeck, Imst, Hahnteenjoch, bei starkem Regen. Weiter ging es Richtung Weißenbach, Reutte, Füssen, Marktoberdorf, Kaufbeuren, Mindelheim nach Hause wo wir gegen 21:00 Uhr eintrafen.  

 

 

August
27.08.2006 Fahrt zur Wieskirche, geführt von Jochen Breitruck    5 Teilnehmer, Fahrstrecke: 290 km
 

Wieder bei super Motorradwetter ging es über Balzhausen nach Türkheim, Jengen, Oberostendorf durch den Sachsenrieder Rotwald, Frankau nach Bernbeuren. Von dort auf den Auerberg, mit Fernsicht ins Lechtal weiter nach Lechbruck wo wir zum Mittag einkehrten. Nach reichlichem Schmaus ging es anschließend nach Steingaden zur Wieskirche. Nach deren ausgiebiger Besichtigung ging es weiter nach Halblech, Buching, Berghof. Bei Greith genossen wir den herrlichen Ausblick über den Forggensee und im Hintergrund seine Königsschlösser. Weiter über Roßhaupten, Seeg, Lengenwang bis nach Obergünzburg, wo wir an einer Eisdiele Rast einlegten. Zurück bis nach Wettenhausen ging es dann über Schleichwege, wo wir zum Abschluss der Fahrt im Gasthof Hertrich einkehrten.

.Juli

02.07.2006: Ausfahrt zum Furkapass / Faschinajoch, geführt von Jochen Breitruck, 9 Teilnehmer, Fahrstrecke: 480 km

Bei schönem Bikerwetter ging es nach Weißenhorn und wegen der großen Enfernung bei Vöhringen bis nach Leutkirch auf die Autobahn. Ab Leutkirch ging es auf Landstraßen weiter nach Isny, Mayerhöfen, Grünenbach, Stiefenhofen, Buflings, Oberstaufen, Weißbach, bei Aach über die Grenze, wo wir eine kleine Pause einlegten. Weiter über Krumbach, Hittisau, Lingenau, Müselbach und ab Egg in den Bregenzer Wald nach Au. Von dort ging es dann in wunderschönen Kurven und Kehren bis nach Damüls und Richtung Furkapass. Am Fuße des Furkapasses angekommen, kehrten wir zum Mittagessen in eine Bikerkneipe mit wünderschönem Biergarten ein. Danach weiter über den Furkapass in Richtung Laternser Tal bis kurz vor Rankweil. Dort links nach Obersaxen abgebogen, geht es mit einem schmalen kurvigen Höhenweg bis Dünser Berg und weiter durch das Große Walsertal auf der 193 nach Fontanella, wo wir zum Kaffee einkehrten. In Au getank, ging es dann ab Schnepfau auf Hauf Willis Nebenstrecken zurück nach Wettenhausen

16.07.2006: Ausfahrt in die Schwäbische Alb, geführt von Jochen Breitruck , 5 Teilnehmer, Fahrstrecke: 280 km

Bei einem wunderschönem Motorradwetter ging es über die Charlottenhöhle nach Gerstetten, Bartholomä, in Gaildorf zum Mittagessen in ein sehr nettes Lokal. Anschließend weiter nach Schwäbisch Gmund, Geislingen, Langenau, Sontheim, Brenz, Im Neuhof beim Fetzersee wurde noch eine Kaffeepause eingelegt. Am Ende der Tour wurde noch in unserem Vereinslokal eingekehrt

 

 27. - 29.07.2006: 3 Tagesausflug nach Lenzkirch im Schwarzwald. 41 Teilnehmer - direkter Weg ca. 230 km

Am 28.07.2006 gegen 8:00 Uhr brachen die ersten Motorradfahrer bei strahlendem Wetter in Richtung Lenzkirch / Schwarzwald auf. Über verschiedene Anfahrtsrouten, wie z.B. Schwäbische Alp, Donaueschingen, Bodensee, fanden sich am Abend 15 Zweiradfreunde in unserem Hotel in Lenzkirch ein. 3 verwegene Motorradfahrer mussten trotz vorgerückter Stunde die Rennstrecke Schauinsland noch in Angriff nehmen (Strecke am Wochenende für Biker gesperrt ), das zu einem verspätetem Abendessen gegen 21:30 Uhr führte. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden Details für die darauffolgenden Tagestouren besprochen. Folgende Tagestouren wurden am Samstag unternommen: Fahrt Richtung Frankreich, in und um den Schwarzwald, kleine Tour mit anschließendem Schopping. Währenddessen fuhren bereits nochmals 3 Gruppen seit 9:00 Uhr morgens mit insgesamt 17 Bikern in Richtung unserem Hotel. Bei einem herrlichen Abendwetter wurde das gemeinsame Essen eingenommen und viel fachgesimpelt. Am nächsten Morgen fuhren die einzelnen Gruppen (manche mit einem schweren Kopf) nach dem Frühstück über unterschiedlichen Routen nach Wettenhausen zurück, wobei sich einige noch im Stammlokal Hertrich trafen. Ein schöner und gelungener ( unfallfreier ) Jahresausflug mit insgesamt 41 Teilnehmern ging damit zu Ende.

 

Juni

03.06.2006:  Die 3-Tagesfahrt vom Pfingstsamstag bis Pfingstmontag zur Donauschleife nach Schlögen, ist wegen des schlechten Wetters ausgefallen.

05.06.2006: Auch die Bergtour mit Roland Eberle konnte, wegen Schneefall in den Alpen bis auf 800 m herab, nicht durchgeführt werden.

11.06.2006: Fahrt zum Hahntennjoch  geführt von Anton Gruber,Fahrstrecke: 380 km

Bei super Wetter und strahlendem blauen Himmel starteten 6 Biker plus 2 Sozius eine Ausflugsfahrt zum Hahntennjoch.
Bikerstrecke: Abfahrt Wettenhausen - Bad Wörishofen - Grän - Gaichtpass, Namlostal - Fernpass - Imst. Ziel: Hahntennjoch. Zurück über Thannheimertal - Irrsee.

15.06.2006:  An Fronleichnam  konnten 7 Biker bei sehr heißem Wetter eine Ausfahrt in das Kreuzthal bei Kempten unternehmen. Die Abfahrt war um 12:00 Uhr und die Rückkehr 18:00 Uhr. Die Gesamtstrecke betrug ca. 250 km.

Geführt wurde die Tour von Willi Hauf. Über Ottobeuern - Altusried verlief die Strecke auf ruigen Nebenstraßen. Auf der Hütte im Kreuzbachtal konnen sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen stärken. Der Rückweg ging wieder auf kleinen Nebenstrecken durch Oberschwaben.

18.06.2006:  Am 18.06.2006 war das Wetter immer noch sehr heiß.Thomas Book ließ sich davon nicht abschrecken und führte seine "Spargeltour" nördlich von München im Alleingang durch.

24.06.2006: Ausfahrt zur Pilskneipe Cadillac mit anschließendem Motorradcorso um Meitingen,  4 Teilnehmer

25.06.2006 Bikermesse in Burgau
7 Mitglieder fanden sich zur diesjährigen tratitionellen Corso mit anschließendem Bikermesse ein. Der Corso führte Offingen - Remshart - Unterknöringen - Burgau mit anschließender Messe und Motorradsegnung.  Am Nachmittag wurde eine kleine Landkreistour durchgeführt.

 

 

 
 

Mai 

Sonntag, 07.05.2006: Fahrt zum Ammersee und Umgebung geführt von Jochen Breitruck

14 Teilnehmer  ca. 320 km

Die Abfahrt war um 10:00 Uhr bei sonnigem Wetter. Auf Nebenstrecken ging es über Maria Vesperbild - Mittelneufnach - Schwabmünchen -Schloss Kaltenberg. Hier gab es den ersten Boxenstopp. Dann nach Eresing - Greifenberg - Elching - Inning am Ammersee - Bachern am Wöhrtsee - Seefeld am Pilsensee - Hersching - Andechs - Machtlfing - Traubing - Tutzing -  Bernried  -  Seeseiten am Starnberger See wo wir     unser Mittagspause  in einem gemütlichem Lokal mit Seeblick verbrachten.

Bei insgesamt guter Stimmung und schönen Wetter ging es zurück über Pähl - Vorderfischen - Dießen wieder auf Nebenstrecken nach Thaining - Asch - Leder ins Fuchstal - Oberostendorf . Hier legten wir noch eine Kaffeepause ein. Im letzten Teil ging es über Jengen - Lindenberg - Amberg - Türkheim - Tussenhausen - Zaisertshofen - Mörgen - Spöck - Kirchheim - Balzhausen - Thannhausen nach Wettenhausen wo wir ca . um 17:00 Uhr eintrafen.

Freitag,12.05.2006: Stammtisch im Gasthaus Hertrich

bei 18 anwesenden Teilnehmer wurden noch Restpunkte für  die Motorradsegnungbesprochen, die Festlegungen für die neuen Routen für Mai - Juni und Vorbereitungen für den 3-Tagesausflug getroffen.

Sonntag, 19.05.2006:   Motorradweihe im Klosterhof in Wettenhausen

 Zum Corso um 9:00 Uhr starteten dieses Jahr wiederum ca. 210 Motorradfahrer zu einer neuen Tour im Unteren Kammeltal, die sich über Eberbach, Limbach, Hammerstetten über Großanhausen, Unterknöringen, Kleinbeuren, Ettenbeuren nach Reifertsweiler und wieder zurück nach Wettenhausen zog. Die Zuschauer hatten trotz einsetzendem Regen Ihre helle Begeisterung auf Grund der Vielzahl unterschiedlicher Motorräder. Auf Grund des Regens musste der Gottesdienst kurzerhand in die Kirche verlegt werden, jedoch die anschließende Segnung und der Frühschoppen konnten wieder im freien durchgeführt werden. Im laufe der Zeit schaute auch ab und zu die Sonne heraus. Es war wie jedes Jahr ein gelungener Festakt.

Neuer Corso im unterem Kammeltal über Ebersbach - Limbach - Hammerstetten - Großanhausen - Unterknöringen - Kleinbeuren - Ettenbeuren - Reifertsweiler - Wettenhausen.

22.05.2006 bis 28.05.2006: Fahrt nach Südfrankreich, 6 Teilnehmer geführt von Walter Birle

Abfahrt um 07:00 Uhr, Gaichtpaß, Piller Höhe,Samnaun, Maloiapass, Comer See - Luganer See; Lago Maggiore mit Nachmittagsausfahrt; Piermonte, Ligurien - San Remo mit Tagesausfahrt - Gr. Canon du Verdon; Grenobel - Lace d Annecy - Chamonix - Grimselpass - Wettenhausen

 

 
April

02.04.2006: Fahrt nach Lenzkirch.  Teilnehmer: Leo, Jochen und Walter

Die Abfahrt war um 10.00 Uhr in Wettenhausen. Wegen des schlechten Wetters sind wir mit dem Auto gefahren. Erst über Senden, Erbach, Ehingen nach Obermarchtal. Hier legten wir eine Pause ein und staunten über das Donauhochwasser. Danach ging es auf der B 311 bis Tuttlingen und auf der B 31 nach Lenzkirch zum Hotel Schwörer, welches wir um 13.15 Uhr erreichten. Gegen 15.00 Uhr machten wir uns auf den Heimweg. Bei Immendingen besichtigten wir die Donauversickerung. Wegen des Hochwassers wurde der Fluß jedoch nicht merklich kleiner. Bis Riedligen benutzten wir die gleiche Strecke wie bei der Anfahrt. Dann fuhren wir auf der B 312 und auf Nebenstrecken über Laupheim, Illertissen nach Wettenhausen. Die Streckelänge betrug in etwa 230 km für den Hin- und  Rückfahrt.

09.04.2006: Das Sicherheitstraining ist wegen des schlechten Wetters ausgefallen.

17.04.2006, Ostermontag: Fahrt an den Bodensee. 5 Teilnehmer

Die Abfahrt war um 10.20 Uhr in Wettenhausen. Bei trockenem Wetter ging die Fahrt durchs Allgäu an den Bodensee zum Lindauer Hafen. Hier legten wir eine längere Pause ein und freuten uns über die Sonne und die angenehmen Temperaturen. Die Rückfaht gestaltete Willi wie gewohnt auf wunderschönen Nebenstrecken durch Oberschwaben bis Meßhofen wo wir noch eine letzte Pause einlegten. Die Gesamtstrecke betrug 320 km. Um 18.30 waren wir zurück in Wettenhausen.

23.04.2006: Fahrt zum 33. Moto Cross Schnaitheim, 3 Teilnehmer

Sonntag, 30.04.2006: Nachmittagsausfahrt rund um Lauingen, geführt von Thomas Book, 5 Teilnehmer ca. 130 km

Die Abfahrt war um 13:00 Uhr bei sonnigem, jedoch noch frischem Wetter. Auf Nebenstrecken ging es durch Haunsheim -  Burghagel - Zöschingen - Dischingen - Schloss Taxis - Aufhausen - Christgarten - Hürnheim Scheife zurück über Hohenaltheim - Frohnhofen - Bissingen- Unterliezheim - Lutzingen und zur Goldbergalm, bei der wir  einkehrten. In Lauingen angekommen,besichtigten wir die dortige Kläranlage und wurden durch Thomas eingehend über die Funktion aufgeklärt. Bei frischem Wind und ohne Duftspuren (Kläranlage) kamen wir in unserer Stammkneipe in Wettenhausen zur letzten Einkehr an. 

 

 
Frühjahr
13.01.2006: Stammtisch im Gasthaus Hertrich
Am 1. Stammtisch im neuen Jahr waren ca. 20 Teilnehmer anwesend. Es wurden die nächsten Termine, wie die Winterwanderung zum Feuerwehrhaus nach Goldbach, die Fahrt zur Motorradmesse nach Friedrichshafen etc. besprochen. Außerdem wurde aufgrund des kalten Winterwetters das Treffen am Sonntag, 15.01.06 organisiert. Außerdem wurden bereits Termine für die kommende Saison (wie z. B. die Fahrt in die franz. Seealpen abgesprochen.

15.01.2006: "Winterzauber am Eisweiher"
Die "Mund-Propaganda hat funktioniert" - am Sonntag gegen 15:00 Uhr traf man sich am Eisweiher in Wettenhausen. Bei schönem und eiskaltem Winterwetter hatte sich so mancher wieder die Schlittschuhe angeschnallt, um über das Eis zu tanzen. Auch ein Eishockey-Spiel wurde - ALT gegen JUNG - wurde veranstaltet, das Spiel endet mit einem 1:1. Nach Einbruch der Dunkelheit konzentrierte sich das Geschehen immer mehr um die Feuerstellen. Dort bekam man auch zum Aufwärmen Glühwein oder andere Getränke. Für den Hunger standen auch Würstchen bereit.

27.01.2006: Winterwanderung nach Goldbach
Rund 20 Personen trafen sich ein, um durch die Winternacht nach Goldbach zu wandern. In Goldbach im Feuerwehrhaus war von der freiwilligen Feuerwehr bereits alles organisiert. Es gab je nach Vorbestellung knusprige Schweinshaxen, Schweinschnitzel oder Hähnchen zur Stärkung nach dem "anstrengenden" Marsch. Nach dem Essen wurde noch viel diskutiert und Sprüche geklopft.

29.01.2006: Fahrt zur Motorradmesse nach Friedrichshafen
Mit der Bahn ab dem Bahnhof Burgau machten sich 10 Mitglieder zur Motorradmesse nach Friedrichshafen auf den Weg. In Ulm wurde umgestiegen und auf den Spuren der "schwäbischen Eisenbahna" ging es vorbei an Biberach, Meckenbeuren und Durlesbach nach Friedrichhafen. Die paar Stunden mit interessanten Gesprächen auf den Ständen der Aussteller und bei Zuschauen auf der Action-Bühne vergingen wieder wie im Flug. Nach der Heimreise wurden noch zusammen ein gemeinsames Abendessen im Olivenbauer genossen.

10.02.2006: Stammtisch im Gasthaus Hertrich
Er erfolgte ein Rücklick auf die Aktivitäten Winterwanderung nach Goldbach, Treffen am Eisweiher und Besuch der Motorradmesse in Friedrichshafen. Außerdem wurden dien näschsten Veranstaltungen wie der Besuch der Motorradmesse IMOT in München, ein gemeinsamer Kegelabend beim Olivenbauer und die Teilnahme am Scheibenfeuer in Goldbach angekündigt. Im Mittelpunkt stand die Wahl der Vorstandes bei der bevorstehenden Generalversammlung am 10.03.06 und die noch benötigten Kandidaten.

19.02.2006: Besuch der IMOT in München
in einer Fahrgemeinscchaft besuchten 4 Mitgliedern die Motorradmesse IMOT in München. Neue Modelle, Reiseveranstalter, Zubehör standen im Vordergrund der Gesprähe an den Ständen der Aussteller.

25.02.2006: Kegelabend beim Olivenbauern
Trotz Faschingssamstag und Grippewetter fanden sich beim Olivenbauern in Oberknöringen 18 Personen zum Kegelabend ein. Nach dem gemeinsamen Essen von der mediteranen Karte wurden die Kalorien wieder durch intensives Kegelschieben wieder verbraucht.

04.03 2006: Scheibenfeuer in Goldbach
Trotz "Schnee-Chaos" waren wir am Samstag zu Gast bei der FFW Goldbach bei ihrem alljährlichen Scheibenfeuer. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Anzünden brannte das Scheibenfeuer lichterloh. Mit kalten, warmen und hochprozentigen Getränken wurde, zusammen mit dem Sonnenwendfeuer der Winter ausgetrieben. Es bleibt nur zu hoffen, dass der Winter nun auch bald dem Frühjahr und damit auch der Motorradsaison das Zepter übergibt.